Im Jahr 1990 hat der Oldenburger Philosophieprofessor Rudolf Prinz zur Lippe die Karl Jaspers Vorlesungen zu Fragen der Zeit ins Leben gerufen. Ziel dieser Vorlesungen war es, die immer mehr in Vergessenheit geratende Tradition, dass sich Philosophen öffentlich, pointiert und kritisch zu Fragen der Zeit äußern, zu retten. Nicht zuletzt der Namensgeber dieser Vorlesungsreihe, Karl Jaspers, hat sich stets in öffentliche Angelegenheiten eingemischt, klar Stellung bezogen und dadurch die Meinungsbildung stark beeinflusst. Eine Gesellschaft, in der sich nicht mehr diejenigen mit begründeten Meinungen in die Diskussion einmischen, die tatsächlich etwas von dem Sachverhalt verstehen, sondern lediglich irgendwelche, teilweise selbsternannte Experten, wie sie derzeit viele Talkshows bevölkern, droht die notwendige Fähigkeit zur Auseinandersetzung zu verlieren. An die große Tradition der Karl Jaspers Vorlesungen anschließend veranstalten wir die

Soester Gespräche zu Fragen der Zeit

Wir laden ausgewiesene Kenner eines bestimmten Themas nach Soest ein, wo sie in öffentlichem Vortrag pointiert und begründet Stellung zu einer Frage nehmen. Anschließend wird es Gelegenheit zu ausführlicher Diskussion geben.

Die nächsten Soester Gespräche werden im Jahr 2017 stattfinden.