Der Mensch und das Paradies – passt das überhaupt zusammen? Mit dieser Frage beginnt am Freitag, 25. November, eine neue philosophische Reihe. Ab 19.30 Uhr stellen Nele Röttger von der Akademie für angewandte Philosophie und Johanna Wagner von der Universität Bielefeld Fragen um das Einssein mit der Welt im Gegensatz zum menschlichen Drang nach Erkenntnis. Dies geschieht an einem Ort, der passender nicht gewählt sein könnte: im Cafe Paradies.

Das Café im Soester Stadtpark präsentiert in Zusammenarbeit mit uns einen Abend, an dem Spannungsfelder aufgezeigt werden: Ist das Paradies eine sehnsuchtsvolle Utopie oder in jedem Augenblick unseres Lebens erfahrbar? Wenn Paradies heißt, mit der Welt einszusein, wie können wir die Welt dann überhaupt noch erkennen? Nele Röttger: „Ich kann nicht durch das Einssein zu einer Erklärung der Welt gelangen und ich kann ebenso wenig über die Erklärung der Welt dahin gelangen, mit ihr einszusein.“ Oder bedeutet „Paradies“ vielleicht etwas ganz anderes? Die Teilnehmenden des Abends, der unter dem Titel „Denken und Sein – von Menschen, Göttern und Idioten“ steht, dürfen sich freuen auf philosophische Fragen, gemeinsames Nachdenken und Diskutieren. Eine Anmeldung im PARADIES, Im Stadtpark 1, in Soest ist persönlich oder unter Tel. 02921/14463 erforderlich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Die weiteren Termin der Reihe: 13. Januar und 17. Februar.

 

Schlagwörter: , , ,